Die besten Nebenjobs 2017 für Senioren

Nur weil Sie in Rente gegangen sind, gehören Sie noch lange nicht zum alten Eisen. Ganz im Gegenteil – im Rentenalter haben Sie endlich genügend Zeit das zu tun, woran Sie Spaß haben oder ganz einfach mal Neues auszuprobieren. Damit wird zum einen die Rente aufgebessert, zum anderen bringt es jedoch auch eine sinnvolle Beschäftigung, damit Sie die viele freie Zeit nicht mit Langeweile vergeuden.

Ob eine finanzielle Notwendigkeit besteht oder auch nicht: Nebenjobs für Rentner sind gefragt wie nie zuvor und auch in 2017 wird der Bedarf auf beiden Seiten ansteigen. Genauso, wie Rentner ihre Zeit gern sinnvoll verbringen möchten, freuen sich auf der anderen Seite Unternehmen und Privatpersonen über Unterstützung von Menschen, die über viel Erfahrung verfügen und mit Spaß bei der Arbeit sind. Im Rentenalter angekommen zu sein, heißt heute nicht mehr, einfach nur noch im Sessel zu sitzen. Im Gegenteil: Jetzt ist die Zeit gekommen, in der nur Sie und Ihre Interessen im Vordergrund stehen. Genießen Sie es und probieren Sie ruhig mehrere Jobs aus, bis der dabei ist, der Sie erfüllt und nebenbei noch die Haushaltskasse gut aufbessert. Es bleibt immer noch genügend Zeit übrig, in der Sie dann auch einfach mal die Füße hochlegen können.

Nebenjobs zum „Zupacken“

Wer körperlich noch fit ist, kann unter einer Vielzahl von Nebenbeschäftigungen wählen. Sehr beliebt ist auch in diesem Jahr ein Nebenjob als Hausmeister. Ob in Wohnanlagen, Unternehmen oder auch öffentlichen Gebäuden – für Menschen mit handwerklichem Geschick gibt es überall etwas zu tun und der Verdienst passt. Ähnlich sieht es mit Reinigungstätigkeiten aus. Auch hier gibt es in Privathaushalten sowie Unternehmen immer Bedarf und somit viele Jobs zur Auswahl.

Ihre Nase ist nicht zu fein? Dann fragen Sie doch mal bei Deponien in Ihrer Gegend nach, ob Unterstützung gesucht wird. Ob als Pförtner, Einweiser zur Abladestelle oder auch zum Wiegen der Wagen – gesucht wird zuverlässiges Personal, ganze Stellen sind jedoch nur selten möglich. Rentner werden daher bevorzugt im Nebenjob eingestellt.

Kultur genießen und dabei verdienen

Sie möchten nicht einfach nur Geld verdienen, sondern auch Spaß an Ihrer Beschäftigung haben? Dann bieten sich Nebenjobs im kulturellen Bereich an. Wie wäre es, in der Information eines Museums zu arbeiten, Stadtführungen durchzuführen oder vielleicht auch als Garderobenmitarbeiter im Theater tätig zu sein?

Vielleicht bringen Sie aber auch aus Ihrem bisherigen Berufsleben viele Talente mit, die Sie nun einsetzen können? Bei Vereinen und kulturellen Einrichtungen ist das Geld immer knapp und viele Aufgaben aus dem Bereich der Verwaltung, des Marketings und der Pressearbeit werden mit Minijobs erledigt. Rentner sind dabei gern gesehen, denn sie sind zuverlässig, verfügen über viel Erfahrung und sind oftmals viel flexibler als die jüngeren Generationen.

Soziales Engagement mit Verdienstaussichten

Wir alle haben so viel zu geben, da ist es oftmals besonders erfüllend, im sozialen Bereich tätig zu sein. Viele Seniorenheime freuen sich über Unterstützung bei der Essensausgabe und Unterhaltung der Bewohner. Auch karitative Einrichtungen setzen Rentner gern für unterschiedliche Aufgaben ein. Sie können Essen ausliefern, Einkäufe erledigen oder vielleicht auch Kinder betreuen. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Wenn Sie über einen Führerschein verfügen, können Sie vielleicht auch als Fahrer tätig werden. Behindertenheime und -werkstätten beschäftigen beispielsweise oft Rentner, die Menschen mit Handicap zur Arbeitsstelle und auch wieder nach Hause bringen.

Klassische Mini-Jobs, die es überall gibt

Gerade in ländlichen Regionen ist es nicht immer einfach, einen passenden Mini-Job zu finden. Standen Sie auch schon vor dieser Herausforderung? Dann hilft es auf Jobs zurückzugreifen, die es überall gibt. In Supermärkten beispielsweise können Rentner als Regalauffüller oder auch an der Kasse arbeiten. Ebenso häufig werden Pförtner gesucht, die besonders in der Nachtschicht arbeiten können.

Wenn Sie sportlich sind, ist vielleicht auch das Austragen von Zeitungen eine tolle Aufgabe für Sie? Oder haben Sie schon einmal daran gedacht, an einer Tankstelle als Kassierer zu arbeiten? Sie sehen, gerade bei den ganz alltäglichen Dingen gibt es viele Möglichkeiten, aktiv zu werden und die Rente aufzubessern.

Arbeit, die einfach Spaß macht

Immer mehr Menschen möchten ihre Zeit vor allem dazu nutzen, sich endlich frei zu entfalten und den eigenen Interessen nachzugehen. Mögen Sie beispielsweise Tiere, möchten selbst aber keine langfristige Verantwortung mehr übernehmen? Dann gibt es viele berufstätige Familien, die sich über Ihre Dienste als Tiersitter freuen. Dasselbe gilt natürlich auch für die Kinderbetreuung, wenn Sie als Leih-Opa oder -Oma ein Auge auf die Kleinen haben.

Wenn Sie besondere Talente haben, können Sie natürlich auch diese zu Ihrem neuen Nebenberuf machen. Handarbeiten, ob in Form von selbst hergestellten Möbeln, Deko-Artikeln oder Kleidung, sind voll im Trend und lassen sich leicht über das Internet, aber auch auf Märkten verkaufen. Denken Sie einfach mal in Ruhe nach, was Sie können und andere gebrauchen könnten. Da fällt jedem etwas ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.